Einladung zur 1. Sitzung der Sportkommission am 11. April 2021

Wir möchten euch herzlich einladen zur ersten Sitzung der SK Roller Derby! Wir treffen uns am Sonntag, den 11. April 2021, von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr über Zoom.

Die Zugangsdaten zum Call erhaltet ihr im Podio-Workspace RDD Allgemeines oder auf Anfrage, falls euer Team nicht in podio organisiert ist. Teilnehmen dürfen Gäste aus allen Teams, deren Vereine im DRIV organisiert sind.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Festlegung Protokollführer*in
  3. Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder und Genehmigung der Tagesordnung
  4. Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung
  5. Berichte des Vorstandes
  6. Diskussion der Berichte
  7. Bundesliga Saison 2021
  8. Wahlen1) der folgenden Vorstandspositionen2):
    a. Erste und zweite Vorsitzende*r
    b. Spielleitung
    c. Jugend
    d. Inklusion und Teilhabe
  9. Anträge3)
  10. Verschiedenes

1) Bewerbungen mit Vorstellung der Person und Motivationsschreiben sind an vorstand@rollerderbygermany.de zu senden. Bewerbungen, die bis zum 14.03.2021 eingehen, werden gesammelt an die SK weitergeleitet.
2) Die Officialsvertretung wird von den Officials gewählt und in der SK bestätigt. Die Aktivensprecher*innen werden von den Kaderathlet*innen gewählt.
3) Anträge sind bis spätestens vier Wochen vor der Versammlung (14.03.2021) an die Geschäftsstelle des DRIV zu senden.

Einladung zur 3. Sitzung der Sportkommission am 17. Oktober 2020

Wir möchten euch herzlich einladen zur dritten Sitzung der SK Roller Derby! Wir treffen uns am Samstag, den 17. Juni 2020, von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr über Zoom.

Die Zugangsdaten zum Call erhaltet ihr im Podio-Workspace RDD Allgemeines oder auf Anfrage, falls euer Team nicht in podio organisiert ist. Teilnehmen dürfen Gäste aus allen Teams, deren Vereine im DRIV organisiert sind.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Festlegung Protokollführer*in
  3. Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder und Genehmigung der Tagesordnung
  4. Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung
  5. Berichte des Vorstandes
  6. Diskussion der Berichte
  7. Situation Covid-19 / Trainingssituation
  8. Bundesliga Saison 2021
  9. Anträge*
  10. Verschiedenes

Sitzung der Sportkommission vom 07.06.2020

Am 07. Juni 2020 fand die zweite Sitzung der Sportkommission Roller Derby als Online-Veranstaltung statt.

  • Die SK hat einstimmig die vollständige Aussetzung der Bundesliga-Saison 2020 beschlossen.
  • Über die Wiederaufnahme, den Austragungszeitraum und die Rückmeldefristen für die Saison 2021 wird an der nächsten Sitzung (voraussichtlich September) entschieden, wenn weitere Maßnahmen absehbar sind.
  • Die Kommission hat einstimmig Wencke Brauns/Val Kyria in der Position der kommissarischen Vorsitzenden bestätigt
  • Die Kommission hat Stephanie Birkle/Kiefer Sufferland (HRIV) als kommissarische stellvertretende Vorsitzende (bis März 2021) gewählt

Der Vorstand bedankt sich für die rege Teilnahme. Wir freuen uns, dass vor allem so viele Gäste aus ganz Derby-Deutschland bei der Sitzung mitdiskutiert haben.

Einladung zur 2. Sitzung der Sportkommission am 07. Juni 2020

Wir möchten euch herzlich einladen zur zweiten Sitzung der SK Roller Derby! Wir treffen uns am Sonntag, den 07. Juni 2020, von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr über zoom.

Die Zugangsdaten zum Call erhaltet ihr im Podio-Workspace RDD Allgemeines oder auf Anfrage, fall euer Team nicht in podio organisiert ist. Teilnehmen dürfen Gäste aus allen Teams, deren Vereine im DRIV organisiert sind.

Tagesordnung:
1) Begrüßung
2) Festlegung Protokollführer*in
3) Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder und Genehmigung der Tagesordnung
4) Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung
5) Berichte des Vorstandes
6) Diskussion der Berichte
7) Situation Covid-19 / Abstimmung Bundesliga Saison 2020
8) Demokratieverständnis von Roller Derby Deutschland
9) Der RDD und die Anti-Doping Vereinbarung der NADA
10) Wahlen Vorsitzende Sportkommission
11) Anträge
12) Verschiedenes

Bewerbungen für die Vorsitzenden der Sportkommission können bis 06. Juni an vorstand(a)rollerderbygermany.de gerichtet werden.

Ein paar Worte zur aktuellen Situation: Ein Versuch

Liebes Derby-Deutschland! Nachdem uns in den letzten Tagen immer wieder Nachrichten erreichen, wie es weitergeht, müssen wir klar sagen: Wir wissen es nicht!

Normalerweise halten wir Empfehlungen und auch unsere Sportordnung so allgemein wie möglich, um möglichst viele Fälle abdecken zu können. Eine Situation wie die jetzige ist unerwartet und unvorbereitbar für alle.

Was momentan aber eure geringste Sorge sein sollte, ist die Bundesliga-Saison 2020! Im offiziellen Statement haben wir bereits angekündigt, dass dieses Thema zu gegebener Zeit in der Sportkommission gemeinsam besprochen wird. Warum? Einfach weil wir nicht wissen, wie sich die Situation weiterentwickelt und welche mittelfristigen Auswirkungen (z.B. auch finanziell) sie auf euch als Einzelpersonen und unsere Teams haben wird. Es stehen bereits jetzt verschiedene Optionen im Raum, über die zu entscheiden zum jetzigen Zeitpunkt keinen Sinn macht – weil wir keinen Planungshorizont haben und momentan auch die Vorgehensweisen der Landesregierungen zu unterschiedlich sind.

Klartext: Wenn ihr für Mai/Juni bereits Spieltermine vereinbart habt und euch unwohl fühlt bei dem Gedanken, diese auszutragen, setzt euch bitte mit den gegnerischen Teams in Verbindung und arbeitet frühzeitig an einer gemeinsamen Lösung! Bei Bedarf kann auch gerne die Spielleitung mit hinzugezogen werden.

Das denkbar Ungünstigste wäre, wenn wir mit Rückkehr in unseren geregelten Alltag von einer Verletzungswelle überrollt werden, weil Teams nach längerer Pause in die (Bundesliga-)Saison starten.

Passt auf euch auf! <3

Aktuelle Situation – Covid-19 und Roller Derby

An alle Sportler*innen, Officials und Angehörigen der deutschen Roller Derby Community,

als von euch gewählter Vorsitz tragen wir eine Verantwortung euch gegenüber. Nachdem wir die Entwicklungen in den letzten Wochen eng verfolgt haben und in ständigem Austausch nicht nur mit dem DRIV und DOSB, sondern auch mit der WFTDA und anderen nationalen Verbänden waren, empfehlen wir, bis 30. April auf Trainings- und Spielbetrieb zu verzichten. Die Folgen für den Bundesligabetrieb werden zu späterem Zeitpunkt mit der Sportkommission diskutiert. In den nächsten Tagen und Wochen gilt es erstmal zu evaluieren: Was ist verzichtbar, um die Ausbreitung der Viruserkrankung zu bremsen?

Ständig aktualisierte Infos erhaltet ihr
– beim Robert-Koch-Institut
– beim Bundesgesundheitsministerium
– bei den Gesundheitsministerien der Länder
– bei eurem regionalen Gesundheitsamt

Anbei die offiziellen Stellungnahmen des Vorstands der SK Roller Derby und des DRIV zum Download:

Offene Stellen Team(s) Germany

Die Sportkommission Roller Derby sucht Unterstützung für die beiden Nationalteams:

Bis zum 23.06.2019 könnt ihr euch bewerben als Manager*in oder Trainer*in für eines der beiden Nationalteams. Wie laden alle bisherigen Inhaber*innen herzlich dazu ein, sich wieder zu bewerben!

Weitere Infos findet ihr hier.

EROC 2019 – Der RDD ist dabei!

Die EROC ist zurück und Berlin freut sich auf Euch – vom 31. Januar bis 3. Februar in Berlin!

Was ist EROC?

Die European Roller Derby Organizational Conference (EROC) fand das erste Mal im Jahr 2009 statt, um europäischen Roller Derby Ligen eine Möglichkeit zu geben, zusammen zu kommen und an Themen zu arbeiten, die sie am meisten betreffen, und Visionen, Vorsätze und Wissen zu teilen. Seit der Gründung wuchs und erneuerte sich EROC kontinuierlich. EROC 2019 wird in dieser Tradition anknüpfen, um Europäisches Roller Derby gemeinsam zu gestalten.

Neben Diskussionsrunden, Workshops und inhaltlichen Sessions gibt EROC 2019 auch Gelegenheit zu skaten: Neben einer Roller Disco Night und einem Scrimmage gibt es dieses Jahr auch eine Chicks in Bowls Session!

Die Speaker und Workshopleiter*innen sind:

MAE DAE FROM DERBY WITHOUT BORDERS ; CRAZYLEGS ; DORK MISTRESS ; MADDIE MUNCHKIN ; SPEEDY CONVALESCE ; STRANGE EDGE ; MICHAEL WATSON ; PERNILLA HELLAN ; MASCHA PAUELSEN ; MAURINE FILIP ; ICEMAN ; JENS HÖTGER ; ASSAULT N. PEPA AND DYKE FIGHT ; SHIRAN HABEKOST ; BAIL-OUT ; SMIRKCULES ; CATHERINE BEAT-HER BONEZ ; DOTTIE DAMAGE ; HYDRA ; THE WOMEN’S FLAT TRACK DERBY ASSOCIATION (WFTDA) ; MEW AND BAEMSHI; ; BARNEY TRUBBLE ; SAM SKIPSEY.

Das komplette Programm findet ihr hier.

Die Spielleitung des RDD ist ebenfalls mit einer Session vertreten: Speedy Convalesce, Maddie Munchkin und Strange Edge halten am Donnerstag einen Workshop zum Thema „National Championship Organization: Ideas, Exchanges, Best Practices“ und freuen sich über rege Beteiligung und Austausch. 
Auch ansonsten freut sich der RDD Vorstand über Gespräche und Austausch und steht für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Registriert Euch jetzt über das Anmeldeformular.

In einigen Landesverbänden ist es übrigens möglich, sich die Fahrtkosten und/oder Teilnahmegebühr an der EROC erstatten zu lassen. Fragt bei Euren Landesvertreter*innen nach!

Bear City Roller Derby freut sich sehr darauf, Euch in Berlin Willkommen zu heißen und gemeinsam mit Euch EROC 2019 zu einem tollen Erlebnis zu machen!

WFTDA Veröffentlicht das 2019 Update zu den Flat Track Roller Derby Regeln

Die Women’s Flat Track Derby Association (WFTDA) hat die deutsche Übersetzung der Flat-Track Roller-Derby Regeln in der Ausgabe Stand 01. Januar 2019 veröffentlicht. Es handelt sich dabei um eine Aktualisierung der Ausgabe vom 1. Juli 2018. Die WFTDA hat die Flat-Track Roller-Derby Regeln unter Führung des WFTDA Regel-Komitees, und unter Mitwirkung und Zustimmung von WFTDA und MRDA Mitgliedsorganisationen, entwickelt und veröffentlicht. Das Komitee setzt sich aus Mitgliedern der WFTDA, Men’s Roller Derby Association (MRDA) und Junior Roller Derby Association (JRDA) zusammen.

Vereine können umgehend damit beginnen, die neuen Regeln anzuwenden. Ab dem 1. Februar 2019 müssen sämtliche WFTDA-sanktionierten Spiele nach den neuen Regeln gespielt werden.

Die 2019-er Regelversion beinhaltet folgende wesentliche Änderungen, welche im PDF mit den nachvollziehbaren Änderungen aufgeführt sind. Es wird jedoch empfohlen, die Regeln als ganzes zu lesen, da keine Zusammenfassung jede Änderung erfassen kann.

  • Jammer*innen erhalten nur Punkte für das Überrunden von gegnerischen Blocker*innen. Jammer-Lap-Punke und Not-On-The-Track-Punkte wurden gestrichen
  • Ein erfolgloser, illegaler Star-Pass von Jammer*in zu Pivot wird nicht mit einem Penalty bestraft, da gilt, dass solch eine Aktion nicht genug Auswirkung auf das Spiel hat.
  • Vermeidbarer, heftiger Kontakt in den Rücken ein*r Gegner*in wird unabhängig von der Auswirkung auf das Spiel bestraft.
  • Der Ermessenspielraum der*s Head-Referee, einen weiteren Jam am Spielende spielen zu lassen, wurde um den Fall erweitert, bei dem ein Fehler der Officials auftritt, der potentiell das Spiel zugunsten eines Teams entscheidet.

Zusätzlich gibt es folgende Änderungen und Klarstellungen:

  • Es gibt weitere Erläuterungen, wie das Punkten durch einen Star-Pass beeinflusst wird (siehe Casebook 3.1.A und 3.3.J)
  • Wenn ein Pivot in den Besitz der Jammer-Haube kommt, aber nicht Jammer*in wird, erfolgt eine Warnung, dass die*r Pivot nicht Jammer*in ist.
  • Wenn ein*e Blocker*in illegal die Jammer-Haube aufnimmt, kann sie*r ein Penalty vermeiden, indem sie*r die Haube schnellstmöglich fallen lässt.
  • Textteile aus früheren Regelversionen wurden wieder eingeführt. Diese beschreiben, was von Skater*innen im Falle einer No-Pack-Situation, oder wenn sie out-of-play sind, verlangt wird.
  • Ein Glossareintrag für heftigen Kontakt wurde eingefügt.
  • Die Definitionen für in-bounds und out-of-bounds wurden vereinheitlicht, um klarzustellen, Skater*innen als in-bounds gelten, auch wenn ein ganzer Arm out-of-bounds den Boden berührt.

Weitere Änderungen betreffen Grammatik, Interpunktion, Großschreibung, Formatierung, Einheitlichkeit und Verständlichkeit.

Neue Casebook Einträge:

  • 2.G – Verhalten bei einem Fehlstart
  • 5.A – Punkte für eine*n bestrafte*n Blocker*in, die*r sich noch auf dem Track befindet.
  • 3.J – Punkte für eine*n Ex-Jammer*in nach einem Star-Pass
  • 1.1.I – Neuer Standard für Back-Blocks
  • 1.1.J – Neuer Standard für Back-Blocks
  • 3.K – Gegner*innen in Skater*innen blocken, die down sind
  • 4.D – Nichtverlassen des Tracks nach einem Penalty
  • 5.C – Beginn der Strafzeit für Skater*innen, die aus dem Spiel foulen

Entfernte Casebook Einträge:

  • 1.C – Uneinheitliche Definition für Überrunden von Not-On-The-Track-Skater*innen
  • 2.A – Jammer-Lap-Punkte
  • 2.E – Jammer-Lap-Punkte
  • 3.G – Überrundungsposition von Jammer*innen
  • 3.H – Jammer-Lap-Punkte

Folgende Dokumente mit Aktualisierungen zu den neuen Regeln wurden auch veröffentlicht:

WFTDA Officiating Cues, Codes, and Signals

Das WFTDA Officials-Komitee had die Kürzel für Penaltys, Ansagen und Handsignale angepasst, um sie mit den 2019-er Regeln in Enklang zu bringen und um eine Ansage anzupassen:

  • Der Jammer-Lap-Punkt wurde entfernt und eine Warnung für einen unvollständigen Star-Pass hinzugefügt.
  • Die Ansage „Pass Interference“ wurde zu „Star Pass Interference“ geändert.

Dies und andere Dokumente zum Thema finden sich unter wftda.org/officiating.

WFTDA StatsBook

  • Integration der PLT (Penalty/Lineup-Tracker) und THNSO Module in die Basisversion des StatsBook.
  • Neue Nomenklatur für Penalty-Box-Aufenthalte, welche die „Glyphe“ (aus | und \) aus dem LT/PLT Formular entfernt.
  • – = Sitzt in der Box
  • S = Startet den Jam in der Penalty-Box oder sitzt seit dem vorherigen Jam
  • | = Beendet die Strafzeit (ergibt ein „+“ oder „$“)
  • IGRF: Die Kursivschrift für optionale Officialspositionen wurde entfernt. Das Roster der Officials kann den Bedürfnissen des Spiels/Turniers angepasst werden, solange alle notwendigen Positionen besetzt sind und die notwendigen Statistiken eingereicht werden.
  • Penalty Summary (Übersicht): Die Illegal-Procedure Kennzeichnung für das Auswärtsteam wurde korrigiert.
  • Penaltys: Die Spielverweis-Penaltys wurden beim Heimteam um das fehlende Illegal Contact erweitert.
  • Penalty/Lineup-Tracker Modul: Die Graufärbung wurde korrigiert, um sie zu vereinheitlichen.
  • Game Summary (Spielübersicht): Die Spalte „Star-Pass empfangen“ wurde für jede*n Skater*in hizugefügt und die Spalte „Lead %“ wurde angepasst um Jams auszuschließen, in denen die*r Skater*in einen Star-Pass empfangen hat.
  • Lineups (Aufstellung): Die Spalten „Points Against“ (gegnerische Punkte) wurden angepasst, um gegnerische Star-Pässe zu berücksichtigen. Die Anzahl von Skater*innen pro Jam wurde korrigiert. DIe Methode zum Eintragen von Betreten und Verlassen der Penalty-Box wurde geändert, um Papierform und Dateneingabe zu vereinheitlichen. Penalty-Box: Die Referenz zur Zeitnahme am Ende eines Jams wurde aktualisiert.

Diese Dokumente finden sich unter wftda.org/stats.

WFTDA StatsBook Manual

  • Das WFTDA StatsBook Manual wurde angepasst, um den aktuellen Regeln zu entsprechen.
  • IGRF (Team Roster): Skater*innen, die nicht länger in der Spielaufstellung sind sollen auf dem Papier-Formular mit einer geraden, dicken Linie durchgestrichen werden.
  • Score (Period Totals): Summieren der Spalten Lost, Lead, Call, INJ, NI columns ist optional.
  • LT:
  • Wenn ein Team weniger als vier Blocker*innen aufstellt, sollte in den entsprechenden Zellen „n/a“ (not available = nicht verfügbar) eingetragen werden.
  • Wenn nicht alle Skater*innen erfasst werden konnten, soll ein Fragezeichen in den entsprechenden Zellen eingetragen werden.
  • Die Anleitung für die Dateneingabe wurde für die entsprechenden Fälle angepasst.
  • Penalty-Box: Es gibt mehrere korrekte Methoden eine Auswechslung in der Penalty-Box zu vermerken.
  • Angabe am Seitenrand, welche Skater*in ersetzt wird.
  • Eintrag beider Nummern mit Schrägstrich, zum Beispiel „123 / 99“, wenn 123 das Penalty erhalten hat, und 99 das Penalty absitzt.
  • IGRF Dateneingabe: Klarstellung wie Skater*innen, die nicht länger am Spiel teilnehmen zu markieren sind. Dies führt zu einer bedingten Formatierung, welche die Fehlererkennung vereinfacht.

Diese Dokumente finden sich unter wftda.org/stats.

WFTDA Sanctioning Policy (Richtlinien für sanktionierte Spiele)

Kleinere Aktualisierungen wurden wie folgt vorgenommen:

  • Gänderte Richtlinie für Trikotnummern, um klarzustellen, das Satzzeichen nicht erlaubt sind.
  • Klarstellung betreffend Nummern auf Helmen.
  • Entfernung von Anforderungen bezüglich der Besetzung mit Officials um Doppelungen mit anderen Dokumenten mit Richtlinien zu entfernen.

WFTDA Sanctioning Policy Website (Internetseite zu Richtlinien für sanktionierte Spiele)(Richtlinien für sanktionierte Spiele)

WFTDA Sanctioning Policy (PDF, englisch)

WFTDA Expulsion and Suspension Policy (Richtlinien zu Spielverweis und -sperren)

  • WFTDA Continental Cups folgenden gleichen Protokollen wie WFTDA Playoffs und Championships.

Diesen Veröffentlichungen folgen weitere Dokumente in 2019:

  • Die Flat-Track Roller-Derby Regeln in französisch, spanisch und chinesisch.
  • Der WFTDA Regeltest für Skater*innen mit Anpassungen auf die neuen Regeln. Dieser wird nur als Online-Version mit begleitendem PDF veröffentlicht. WFTDA Education wird den Test via eines Testleitfadens überarbeiten, um den Bedürfnissen von Leagues in 2019 besser zu entsprechen.
  • Der Basis-Test für die Zertifizierung von Officials wird aktualisiert, um den neuen Regeln zu entsprechen. Eine Wiederholung bereits abgelegter Tests ist nicht erforderlich.
  • Online Kursmodul zum Thema „Punkte erzielen“.
  • Die Anleitung zum Trackaufbau wird neu betitelt und Anpassungen aufgrund von Rückmeldungen durch Nutzer*innen werden vorgenommen.

Feedback für die Flat Track Roller Derby Regeln und andere Dokumente kann den entsprechenden WFTDA Komitees mithilfe der Online-Datenbank Timeout mitgeteilt werden  –  timeout.wftda.com.