Update aus der Sportkommission

Am 20.02. fand die 1. Sitzung der Sportkommission Roller Derby im Jahr 2022 statt. Hier im Kurzdurchlauf die wichtigsten News:
1. Der Roller-Derby-Spielbetrieb in Deutschland wird zukünftig in den Spielklassen FLINTA* (Frauen, Lesben, inter, trans* und agender Personen) und all-gender gespielt. Die Unterteilung der Nationalteams erfolgt analog. Weiterhin gilt: Sportler*innen sind prinzipiell in allen Sportklassen berechtigt, die sie für sich als passend empfinden. Die geänderte Sportordnung ist hier hinterlegt.

2. Die Sportkommission hat sich außerdem für die Einrichtung eines Corona-Unterstützungs-Fonds entschieden. Dort kann jedes ordentlich RDD-Mitglied Gelder für Events beantragen, die aus coronabedingten Gründen abgesagt werden, die außerhalb des Einflusses der beteiligten Leagues/Personen liegen (kurzfristige regionale Einschränkungen oder Schließungen, Häufung von Corona-Erkrankungen kurz vor dem Event,…). Das Dokument für die Beantragung und mit den detaillierten Bedingungen, gibt es ebenfalls hier.

3. Roller Derby Dresden veranstaltet vom 24.-26.06.2022 eine Roller Derby Konferenz, die durch die Sportkommission bezuschusst wird (durch Übernahme der Hallenmiete). Die Orga des Derby-Space wünscht sich dabei viele Ideen aus der Community. Mehr Infos gibt es hier.

RDD-Leagues finden das detaillierte Update auch in ihren Mail-Postfächern oder können den Vorstand oder ihre Landesvertretung gerne dazu fragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.